Anhänger ·Anleitung ·Bebändert ·BigShot ·Geprägt ·Gestanzt ·Geswapt

Swap-Anleitung: Ausstecher-Anhänger

Ein Bild sagt ja bekanntlich mehr als tausend Worte.
Ich hoffe, euch gefällt meine diesmalige Präsentation der Anleitung!

Anleitung des Swaps zur OnStage 2017

Mit einem Klick auf das Bild erhaltet ihr eine größere Auflösung der Datei.
Ich wünsche euch viel Freude beim Nachbasteln!

Anleitung ·Blogbeiträge ·Coloriert ·Technik ·Video

Stempeltechnik: Faux Tile

Als die liebe Anke anfragte, wer gerne bei einem Technickbuch mitmachen möchte, war ich sofort begeistert. Zum einen, weil die Fülle der vorzustellenden Techniken unwahrscheinlich groß ist und zum anderen, weil ich natürlich auch gern meinen Teil zu einem (von vielen möglichen) Nachschlagewerk(en) beitragen wollte, wodurch ich wieder Neues lernen konnte.

00234

Für meine zu gestaltende Seite habe ich mir daher die Faux Tile oder Grid Technique ausgewählt und gebastelt. Da aber nicht jeder Zugriff auf das Buch hat und manch einer auch einfach der visuelle Typ ist, habe ich in einem Video noch mal kurz zusammengefasst, welche Schritte ich gegangen bin und wie die Technik noch „verfeinert“ werden kann.

Ich hoffe, Euch hat das Video gefallen und ihr habt Lust bekommen, es selbst einmal auszuprobieren!

Anhänger ·Anleitung ·Designerpapier ·Geprägt ·Gestanzt ·Geswapt ·Stempel ·Stempelset

Swap-Anleitung: Explodierender Anhänger

Hier nun endlich die bebilderte Anleitung von meinem Swap „Explodierender Anhänger“ von dem Überregionalen Treffen von Stampin’ Up! in Mainz. Ich wusste nicht so recht, wie ich den Swap bezeichnen sollte. Finde den Namen aber irgendwie witzig

Die Anleitung ist in anderen Farben gefertig, ich gebe aber alle Angaben von meinem eigentlichen Swap an.

Materialliste:
* Farbkarton in Flüsterweiß
* Farbkarton in Pistazie
* Farbkarton in Altrosé
* Stempelfarbe in Altrosé
* Stempelfarbe in Calypso
* VersaMark
* Prägepulver Klarlack
* Designerpapier „Gala-Soiree“

Werkzeugliste:
* Papierschneider
* Falzbein
* Erhitzungsgerät
* Gewellter Anhänger
* Eckstanze (Project Life)
* Mini-Schmetterling
* Stempelset Schmetterlingsgruß

Stampin' Up! Anleitung » Schmetterlingsgruß » Altrosé, Calypso, Flüsterweiß, Pistazie » Gala-Soiree » Eckstanze PL, Gewellter Anhänger, Mini-Schmetterling » VersaMark, Klarlack » #SU

Ich versuche ja immer so optimiert und effizient (also mit möglichst wenig Verschnitt) wie möglich zu arbeiten. So ergeben sich meistens die Maße.

In diesem Falle war die Breite des Swaps von 2 Zoll gegeben, da ich gerne die Stanze Gewellter Anhänger verwenden wollte. Die Länge probierte ich mit dem einfachsten Maß – einem halben A4-Blatt – aus und war damit zufrieden. Das „Innere“ durfte durch den Anhänger bedingt nicht größer als 10 x 10 cm sein. Da war es ja geradezu Zufall, dass aus einem A4-Blatt 6 quadratische Stücke mit dem Maß 9,9 x 9,9 cm zugeschnitten werden konnten. Diese wurden nach der verlinkten Anleitung gefaltet (vorher natürlich gefalzt, da es bei dieser Papierstärke einfach besser aussah) und hinein geklebt. Die Banderole ist ein 3/4-Zoll-breiter Streifen aus Designerpapier, der bei den Maßen 5,1 cm // 5,4 cm // 10,6 cm // 10,9 cm gefalzt und bei 11,9 cm zurechtgeschnitten wurde. Zur Zierde ein Blümchen in Klarlack und ein Schmetterling mit halbem Dimensional auf der Banderole und schon war der Swap fertig.

Mein Swap.

Ich hoffe, er gefällt Euch und meine bebildere Anleitung ist verständlich genug erklärt.

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Adventskalender ·Anhänger ·Anleitung ·BigShot ·Blog Hop ·Box ·Challenge ·Gewinnspiel ·Kartenset

Das 11. Türchen

Die liebe Kerstin hat den Adventskalender Blog Hop 2014 angestoßen und ich bin gerne mit dabei. Das große Thema lautet „Verpackungen“ und ich dachte mir von Anfang an: Jeder verpackt Geschenke auf seine Art und am Ende meist in aller Eile. Aber vielleicht kann man das Geschenk mit einer Kleinigkeit individualisieren:

00137

Daher habe ich mich für Geschenkanhänger entschieden und auch gleich noch versucht, das Ganze optimiert vorzubereiten und herzustellen – damit es ganz einfach nachgebastelt werden kann. Einfach eine A4-Seite Flüsterweiß mit allerlei Blautönen (hier: Aquamarin, Jade, Bermudablau) bestempeln und dann zurecht schneiden. Erst in 3 Teile à 99 mm und dann die Teile entlang der langen Seite alle 2 Zoll – passend für die Anhänger-Stanzen zuschneiden. Schöne Spruch drauf und Bändchen dran – fertig.

00134   00135   00136

Nun gab es auch noch kürzlich ein neues Video von Stampin‘ Up!, welches mich dazu angeregt hat, die Anhänger doch noch zu verpacken.

Ich habe mich an die Anleitung vom Video gehalten und lediglich die Maße für meine Bedürfnisse angepasst: Ich habe A5 gewählt und da ringsum 2 cm (wie im Video) gefalzt und für den Deckel auch A5 und da aber nur ringsum 1,9 cm gefalzt. Der Einleger ist 10,8 cm breit und erstmal wie A4 lang (29,7 cm). Dann habe ich in folgenden Schritten gefalzt – 56 mm // 18 mm // 18 mm // 56 mm // 18 mm // 18 mm // und dann nach 56 mm abgeschnitten. Der Deckel ist mit den Festive Flurry Framelits noch bearbeitet und mit einer Banderole aus Transparentpapier verschönert worden.
Raus gekommen ist folgendes Ergebnis:

00138

Und diese Verpackung samt Inhalt (12 Anhänger) könnt Ihr gewinnen!
Hinterlasst mir bis zum Wochenende (14.12.2014, 20:00 Uhr) einen Kommentar unter diesem Beitrag und ihr landet automatisch im Lostopf.

Die Auslosung findet am Montag statt und der Gewinner wird dann am Dienstag bekannt gegeben.

Ich wünsche Euch allen viel Spaß beim Geschenke verpacken!

Anderes ·Anhänger ·Anleitung ·Bebändert ·Gestanzt ·Geswapt ·Stempel

Swap-Anleitung: Turnier-Schleife

Heute versuche ich mich in meiner ersten bebilderten Anleitung:
Mein Swap „Turnier-Schleife“ von der Stampin‘ Up! Städte-Tour 2014 in Leipzig.

Materialliste:
* Farbkarton in Flüsterweiß
* Farbkarton in Saharasand
* Farbkarton in Lagunenblau/Brombeermousse/Orangentraum
* Stempelfarbe in Lagunenblau/Brombeermousse/Orangentraum
* Besticktes Satinband in Lagunenblau/Brombeermousse/Orangentraum
* Knöpfe aus „Bunter Basar“ (altes Zubehör-Set)

Werkzeugliste:
* Falzbrett
* Kreisstanze 1-1/4″
* Wellenkreisstanze 1-3/4″
* Stempelset Spruch-Reif

00124

Begonnen habe ich mit dem erstellen der „Rückseite“ am Computer. Als Erinnerung an die Städte-Tour gab’s einen passenden Post auf meinem Blog verlinkt und natürlich noch meinen Namen verewigt. Das Ganze 30 Mal auf Flüsterweiß gedruckt und mit der 1-1/4″ Kreisstanze ausgestanzt. Danach kam der In Color-Farbkarton mit der 1-3/4″ Wellenkreisstanze dran – auch 30 Mal. Nun immer Reihe für Reihe in der passenden Farbe den Stempel „Erobere die Welt“ aus dem Set Spruch-Reif auf Flüsterweiß gestempelt und wieder mit der 1-1/4″ Kreisstanze ausgestanzt. Anschließend habe ich etwas mehr als 12 cm von dem jeweiligen bestickten Satinband abgeschnitten (immer 10 Stück). Der Bogen Saharasand wurde der Länge nach alle 1/4″ gefalzt und den Rest von knapp 2 mm abgeschnitten. Somit war der Bogen nur noch etwa 208 x 298 mm groß. Soweit die Vorbereitungen.

Als Erstes habe ich nun das Band leicht versetzt geknickt und mit einem Gluedot etwas unterhalb der Mitte auf den Wellenkreis geklebt. Darüber das Klebemittel der Wahl. Ich habe Selbstklebestreifen und – damit es schneller geht – extra dafür bestellte Kreis-Klebepunkte (Durchmesser ca. 2 cm – nicht von Stampin‘ Up!) verwendet. Jetzt erstmal umdrehen und auf die Rückseite den bedruckten Kreis kleben und in die Mitte einen kleinen Magneten setzen (auch nicht von Stampin‘ Up!).
Auf die Knopfrückseite den Gegenstück-Magneten kleben und erstmal noch beiseite legen.
Nun habe ich von dem gefalzten Saharasand eine Streifen von 1,5 cm an der kurzen Seite abgeschnitten (also 15 x 208 mm). Den Streifen habe ich nachgefaltet und am Ende mit Selbstklebestreifen zusammen geklebt. Aus diesem Kreis habe ich eine Rosette geformt. Hier kommt der kniffligste Part. Nachdem ich das Papier vorgeformt hatte, wiederholte ich das Ganze auf der Vorderseite von dem Wellenkreis: Kreis mittig drauf und erneut Rosette formen – dabei aber nicht zu fest zudrücken, damit nix an der falschen Stelle angeklebt wird, falls es nicht gleich perfekt rund liegt. Darauf wurde der bestempelte Kreis geklebt.
Knopf auf die Rückseite nicht vergessen.

Und fertig waren jeweils 10 Turnier-Schleifen in Lagunenblau, Brombeermousse und Orangentraum!

Jetzt kann es ans Hemd gesteckt oder für den Kühlschrankt verwendet werden.

Ich hoffe es soweit verständlich rüber gebracht zu haben!
Und falls ihr einmal eine ähnliche Turnier-Schleife bastelt, würde ich mich über Bilder Eurer Ergebnisse freuen

Viel Spaß beim Selberbasteln!