Blog Hop ·Geburtstagskarte ·kreativ ideen ·Sale-A-Bration ·Technik

Rosenrote Seifenblasen

Hallo und herzlich willkommen zum dritten und letzen kreativ ideen-Blog Hop vom Team Stempelclub für diese Sale-A-Bration. Vielleicht kommt ihr soeben von Maria und habt ihr Werk schon bewundern dürfen … Dieses mal haben wir nämlich alle noch eine Technik mit draufgelegt.

Bei mir geht es heute um Seifenblasen. Genauer gesagt, den Blowing Bubbles Background.

Auch wenn es nicht danach aussehen mag, so ist der Hauptfarbanteil der Karte in Rosenrot gehalten. Der Farbkarton in der der Hintergrundschicht, die Nachfülltinte bei den Seifenblasen sowie das Stempelkissen für die Blüten. Dieser Stempel entstammt im Übrigen dem SAB-Set Lots of Lavender, welches ihr noch bis Ende des Monats bei einer Bestellung über 60 Euro geschenkt bekommen könnt!
Die Technik selber ließ sich nach zwei Übungsläufen problemlos durchführen. Dazu habe ich Handspülmittel (1–2 TL) mit Wasser (1–2 TL) und etwa 5 Tropfen Nachfülltinte (könnt ihr je nach gewünschter Farbintensität selbst variieren) in eine Schüssel gegeben. Mithilfe eines Strohhalms, habe ich alles pustend aufgeschäumt, sodass Blasen entstehen. Dann habe ich immer Teile des Seidenglanzpapieres in den Schaum gehalten und mir das Ergebnis angeschaut. Und dort, wo ich mehr Struktur wünschte, habe ich einfach die jeweilige Ecke erneut mit Seifenschaum behandelt.

Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden und dem Geburtstagskind hat die Karte auch gefallen. Nun bin ich aber schon gespannt, was Mandy gebastelt hat. kommt doch einfach mit!


Hier nochmal einmal alle Teilnehmerinnen des heutigen Blog Hops in der Übersicht:

Maria Preibisch (Blog)
Sophia Pohle (hier seid ihr gerade)
Mandy Bachert (Blog)
Nancy Richter (Blog)
René Guenther (Blog)
Anke Hämsch (Blog)
Andrea Richter (Blog)
Annett Zappe (Blog)

BigShot ·Blog Hop ·Geburtstagskarte ·Gestanzt ·kreativ ideen ·Sale-A-Bration ·Stempelset ·Technik

Blütentraum mit Knick

Wie schon im letzten Jahr veranstalten wir im Team Stempelclub auch dieses mal wieder einen Blog Hop während der SAB. Im gesamten Aktionszeitraum könnt ihr jeden Monat ein Projekt bei den Teilnehmern entdecken, welches wir mit den brandneuen Sets und Materialien gestaltet haben. Wenn ihr von Nancy kommt, dann habt ihr sicher schon eine Idee, wie großartig das aussehen kann.

Im Januar dreht sich alles um Karten, anhand derer wir euch einige der vielfältigen Kartenfalttechniken vorstellen wollen. Da ich dabei natürlich auch einmal Wege gehen will, die ich vorher nicht nicht beschritten hatte, habe ich mich für eine Corner Fold Card entschieden. Oder ist es eine Corner Flip Card? Oder Corner Flip Fun Fold Card? Dieses Kartendesign ist (bei Google) unter vielfältigen Namen bekannt, aber im Grunde bezeichnen alle dieselbe Art Karte.

Meine Variante davon ist eine Geburtstagskarte für meine Schwiegermutter. Gehalten habe ich die Karte in Saharasand, Pflaumenblau und Vanille Pur. Der Glückwunschspruch ist in Espresso gestempelt. Die Stempel, die ich zum Verwirklichen dieses Projekts genutzt habe sind allesamt aus dem Set Blütentraum. Mit den passenden Thinlits Formen Blüten, Blätter & Co. und den Stitched Framelits habe ich die Elemente des Motivs ausgestanzt. Mittels Dimensionals und verziert durch Epoxidakzente Klar und glitzernd entstand dann aus den einzelnen Teilen eine effektvolle Karte.

Die Karte hat beim Geburtstagskind helle Freude ausgelöst.
Und ich hoffe ihr freut euch jetzt mit mir, wenn wir zu Jana weiterhüpfen.


Hier nochmal einmal alle Teilnehmerinnen des heutigen Blog Hops in der Übersicht:

Anke Hämsch (Blog)
Maria Preibisch (Blog)
René Guenther (Blog)
Mandy Bachert (Blog)
Nancy Richter (Blog)
Sophia Pohle (hier seid ihr gerade)
Jana Pufka (Facebook)
Anne Grade (Facebook)
Andrea Richter (Blog)
Maria Elaß (Blog)

Anderes ·Blog Hop ·Brusho ·Coloriert ·Embossed ·Ideenreich durchs Jahr ·Sale-A-Bration ·Technik

Ideenreich durchs Jahr
Frühjahr/Sommer-Katalog & Sale-A-Bration

Ich wünsche euch ein frohes neues Jahr. Hoffentlich habt ihr den Jahreswechsel gut überstanden und freut euch mit mir auf eine neue Runde Ideenreich durchs Jahr. Vielleicht kommt ihr ja auch von Kirstin und seid schon wieder mittendrin in unserem kleinen Blog Hop.

Das neue Jahr bedeutet ja auch immer wieder einen neuen Frühjahr/Sommer-Katalog und natürlich den Start der Sale-a-Bration. Aus diesem Grund dreht sich unser heutiger Blog Hop auch um diese Themen.

Ich bin es heute ein wenig anders angegangen und habe mal kein Projekt vorbereitet. Stattdessen stelle ich euch heute ein Produkt vor, von dem ich ganz besonders begeistert bin. Bei diesem handelt es sich um die Brusho Crystal Colour. Diese sind im Frühjahr/Sommer-Katalog auf Seite 26 zu finden.

In Anlehnung an die Produktpräsentation bei der OnStage im November 2017 haben wir uns bei unserer Team-Weihnachtsfeier mit den Brusho-Farben beschäftigt und dieses Projekt erarbeitet. Dabei haben wir verschiedene Möglichkeiten ausprobiert, das Produkt anzuwenden.

Bei allen kam Aquarellpapier zum Einsatz:

  1. Brusho auf trockenes Papier streuen und dann mithilfe des Wassertankpinsels oder Stampin’ Spritzers befeuchten.
  2. Brusho auf das bereits nasse Papier streuen und eventuell nach Bedarf mit Wasser nacharbeiten.
  3. Brusho auf trockenes Papier streuen und dann mit einem feuchten Stempel auf das Papier stempeln – etwas länger gedrückt halten.
  4. Brusho auf den Stempel streuen und dann mit Wasser besprayen. Nun abstempeln.
  5. Dekoschablone auf das trockene Papier legen, mit Brusho bestreuen und dann besprayen.
  6. Benutze Dekoschablone einfach auf umdrehen und auf ein weiteres Stück Papier legen – Negativabdruck.
  7. Strukturpaste auf Papier aufbringen (z.B. mithilfe einer Dekoschablone) und trocknen lassen. Nun mit Brusho bestreuen und dann besprayen. ––– Eine weitere Möglichkeit wäre es, die Strukturpaste direkt mit Brusho einzufärben.
  8. Mit Brusho aquarellieren (z.B. ein embosedes Motiv).

Natürlich sind das nur ein paar von vielen Möglichkeiten mit den Brusho-Farben zu arbeiten und ich bin schon gespannt, weitere auszuprobieren. Bis dahin aber schaue ich was Tanja mit den neuen Produkten gezaubert hat.


Hier nochmal einmal alle Teilnehmerinnen des heutigen Blog Hops in der Übersicht:

Kirstin
Sophia (hier seid ihr gerade)
Tanja
Geli
Chrissi
Petra

Bebändert ·BigShot ·Blog Hop ·Designerpapier ·Geburtstagskarte ·Gestanzt ·Technik

Lagenweise Glückwünsche

Ich heiße euch herzlich willkommen zu unserem kleinen Blog Hop vom Team selbst gestempelt.

Bei diesem solle es um ein paar Möglichkeiten gehen, wie man einem Projekt mehr Strukur und dreidimensionale Effekte verleihen kann. Wenn ihr von Andrea kommt, habt ihr ihr tolles Werk schon bewundern können.
Leider konnte Maria E. diesmal nicht mitmachen, da sie fleißig am Häuschen werkelt, aber ihr wisst ja, dass ihr Blog immer einen Blick wert ist.

Nun aber genug der Vorworte. Hier ist mein Projekt für unseren Blog Hop der dritten Dimension.

Begonnen habe ich diesmal mit einer Grundkarte in Marineblau, worauf ein passendes Stück Designerpapier Gänseblümchen geklebt wurde. Das eigentliche Element – die Zahl 30 – habe ich zuerste sechs mal mithilfe der Framelits Formen Große Zahlen aus schwarzem Farbkarton ausgestanzt. Diese habe ich übereinander geklebt und als letzte Schicht nochmals die Ziffern aus dem Designerpapier Gänseblümchen darauf gebracht. Damit das Motiv besser wirkt, ist zwischen Karte und Zahl ein Element aus Pergamentpapier, das ich mithilfe der Framelits Formen Stickmuster ausgestanzt habe. Die Grußbotschaft ist mit Stempeln aus dem Set Bannerweise Grüße in Marineblau auf Flüsterweiß gestempelt. Den Abschluss bilden 3 Elemente Basic Strassschmuck und Silberfaden.

Hier noch mal die Lagen in einer Nahaufnahme. Sie liegen nicht 100-prozentig perfekt übereinander, aber das erkennt man am Ende gar nicht und hat so eher einen schlichten Schatten, wenn man die Karte etwas schräg hält.

Die Wirkung die ich mit dieser einfachen Technik erzielen konnte hat mich wirklich überrascht und ich denke ich werde sie auch noch in andern Projekten und mit anderen Elementen anwenden. Wenn ihr sie selbst einmal ausprobiert schreibt mir doch einen Kommentar mit euren Erfahrungen und Ergebnissen.

Aber bis dahin schaut euch doch mit mir zusammen an, was Maria P. Tolles gebastelt hat.

Bebändert ·Demo ·Freaky Friday ·Tacker ·Technik

Freaky Friday (KW 13 · 2017)

Freaky Friday Banner

Ich freue mich, dass ihr mich heute wieder zum Freaky Friday des März besucht. Sei es, um fürs Wochenende ein wenig Inspiration zu suchen oder einfach nur, weil ihr neugierig seid, was es denn diesmal Tolles zu entdecken gibt. Heute widmen wir uns in unserem kleinen Blog Hop einer Technik, die wir euch vorstellen wollen: die Faux Paper Tearing Technik.

Mein Kartenmotiv habe ich in den Farben Pfirsich Pur, Melonensorbet und Aubergine gehaltet, die ich auf einen Hintergrund in Flüsterweiß aufgebracht habe. Dafür habe ich mit Schwamm die Stempelfarbe entlang der Kante eines abgerissenen Streifen Papier getupft, um so den Anschein zu erwecken, das Kartenmotiv sei zerrissen. Das Pflanzenelement ist aus dem Stempelset Auf den ersten Blick, die Schrift stammt aus dem Set Herzlich willkommen. Ich habe beide in Aubergine gehalten, damit Sie zum Farbverlauf und dem Kartenhintergrund passen. Als Blickfang habe ich dann noch Akzente mit einem Basic Strassschmuck Stein und einem Stück Rüschenband Pfirsich Pur gesetzt.

Die Karte habe ich als kleiner Willkommensgruß für Andrea gestaltet, die seit gestern das neuste Mitglied in meinem Team ist. Ich bin gespannnt, wie sie die Karte findet und freue mich schon auf die Zusammenarbeit mit ihr.

Und nun folgt mir zu Melanie, um zu schauen, was sie Tolles mit dieser Technik angestellt hat.

Freaky Friday Next

Blog Hop ·Embossed ·Freaky Friday ·Technik

Freaky Friday (KW 39 · 2016)

Freaky Friday Banner

Wieder ist die Zeit wie im Fluge vergangen seit dem letzten Freaky Friday, und das Monatsende steht vor der Tür. Bevor ich in ein kreatives Wochenende auf der Modell-Hobby-Spiel-Messe hier in Leipzig starte, folgt jetzt erst mal mein Freaky Friday-Beitrag für diesen Monat.

Diesmal sollte es wieder um eine Technik gehen, genauer gesagt um Embossing. Ich habe mich für eine sehr allgemeine Karte zum Grüßen, Gratulieren oder einfach nur Danke sagen entschieden. Ich habe mich wieder von Pinterest inspirieren lassen und die Karte Ton in Ton gehalten.

00252

Zuerst habe ich den Schriftzug mit VersaMark und Embossingpulver in Weiß auf Seidenglanzpapier embossed. Danach wurde Flamingorot mit dem Wassertankpinsel aufgetragen und im Nachgang noch ein paar Spritzer Wasser hinzugefügt. Alle Farbe, die auf dem embosseden Schriftzug gelandet ist, lässt sich ohne Probleme mit einem Wisch eines Taschentuches entfernen. Das Seidenglanzpapier eigent sich (natürlich neben Aquarellpapier) wunderbar für diese Aquarelltechnik. Als die Farbe getrocknet war habe ich das Ganze mit einer flamingoroten Lage auf die flüsterweiße Grundkarte geklebt. Als letzten Schliff habe ich ein paar Elemente aus den Lack-Akzenten In Color 2016-2018 (natürlich in Flamingorot) platziert.

Ich war am Ende selbst erstaunt, was eine so simpel gehaltene Karte für einen Eindruck machen kann. Und jetzt bin ich erst einmal sehr gespannt, was Melanie diesmal Schönes für uns hat.

Freaky Friday Next

Bebändert ·BigShot ·Blog Hop ·Dankeskarte ·Designerpapier ·Freaky Friday ·Gestanzt ·Grußkarten ·Karten ·Technik

Freaky Friday (KW 34 · 2016)

Freaky Friday Banner

Es geht wieder knallhart auf das Monatsende zu, aber zum Glück lässt sich der Sommer davon nicht abschrecken!

Diesen Freaky Friday gibt es wieder einen Kartensketch:

Kartensketch17

Als erstes musste ich einfach ein schlechtes Wortspiel „basteln“! Leider gab es dazu keine aktuellen Produkte, die mir weiterhelfen konnten, daher habe ich „veraltete“ Produkte nutzen müssen. Mit dem Ergebnis bin ich dennoch sehr zufrieden!

00250

Aber ich habe auch die aktuellen Produkte verwendet und einfach noch eine Karte gebastelt. Diesmal lag mein Schwerpunkt auf einer Technik, die ich letzte Woche entdeckt habe: Inlaid Die-Cutting. Bei dieser Technik liegen alle Elemente auf einer Ebene. Am besten noch ineinander verwoben. Für den Anfang habe ich es noch einfach gehalten, aber ich möchte noch mehr daraus machen!

00251

Bis es aber soweit ist, schicke ich Euch erstmal zu Melanie weiter. Viel Spaß!

Freaky Friday Next

Anleitung ·Blogbeiträge ·Coloriert ·Technik ·Video

Stempeltechnik: Faux Tile

Als die liebe Anke anfragte, wer gerne bei einem Technickbuch mitmachen möchte, war ich sofort begeistert. Zum einen, weil die Fülle der vorzustellenden Techniken unwahrscheinlich groß ist und zum anderen, weil ich natürlich auch gern meinen Teil zu einem (von vielen möglichen) Nachschlagewerk(en) beitragen wollte, wodurch ich wieder Neues lernen konnte.

00234

Für meine zu gestaltende Seite habe ich mir daher die Faux Tile oder Grid Technique ausgewählt und gebastelt. Da aber nicht jeder Zugriff auf das Buch hat und manch einer auch einfach der visuelle Typ ist, habe ich in einem Video noch mal kurz zusammengefasst, welche Schritte ich gegangen bin und wie die Technik noch „verfeinert“ werden kann.

https://youtube.com/watch?v=uofwD9fmwTc%26w%3D500%26align%3Dleft

Ich hoffe, Euch hat das Video gefallen und ihr habt Lust bekommen, es selbst einmal auszuprobieren!

Blogbeiträge ·Geburtstagskarte ·Geprägt ·Grußkarten ·Karten ·Technik

Lieblingstechnik

Heute möchte ich euch meine derzeitige Lieblingstechnik zeigen. Hierbei embosse und stemple ich zur gleichen Zeit. Klingt komisch, daher eine kleine Erklärung.
Ich benetze zuerst mein Stempel mit der VersaMark-Tinte, dann geh ich in die Stempelfarbe und stemple ab. Die Reihenfolge ist wichtig, denn andersherum stempelt ihr die Farbe in die VersaMark-Tinte (und das sieht nicht schön aus *flöt*). Wenn ihr erst in VersaMark und dann in die Stempelfarbe geht, heften sich nur die Farbpigmente der Farbe an den Stempel. Als nächstes bringe ich wie gewohnt das Pulver in Klarlack auf und föne es mit dem Erhitzungsgerät.

Card-TechniqueEmbossing-SU_Gastblog-1

Der Vorteil ist, dass es das Layout nicht nur einwenig aufgepeppt, sondern ich nicht das Problem mit dem verwischen der Farbe beim ausmalen des Motivs habe (zum Beispiel bei der Weltkarte), da ich noch keine Mementotinte besitze. Es ist aber auch bei wilden Motiven wie bei den Blüten von den ‚Petite Petals‚ hilfreich, wenn man Stempelfarbe und VersaMark nicht mühsam in zwei Schritten mit dem Stamp-a-majig aufbringen muss…

Ich hoffe ich konnte euch etwas neues und hilfreiches zeigen. Habt ein schönes Wochenende.