Bebändert ·BigShot ·Blog Hop ·Designerpapier ·Geburtstagskarte ·Gestanzt ·Technik

Lagenweise Glückwünsche

Ich heiße euch herzlich willkommen zu unserem kleinen Blog Hop vom Team selbst gestempelt.

Bei diesem solle es um ein paar Möglichkeiten gehen, wie man einem Projekt mehr Strukur und dreidimensionale Effekte verleihen kann. Wenn ihr von Andrea kommt, habt ihr ihr tolles Werk schon bewundern können.
Leider konnte Maria E. diesmal nicht mitmachen, da sie fleißig am Häuschen werkelt, aber ihr wisst ja, dass ihr Blog immer einen Blick wert ist.

Nun aber genug der Vorworte. Hier ist mein Projekt für unseren Blog Hop der dritten Dimension.

Begonnen habe ich diesmal mit einer Grundkarte in Marineblau, worauf ein passendes Stück Designerpapier Gänseblümchen geklebt wurde. Das eigentliche Element – die Zahl 30 – habe ich zuerste sechs mal mithilfe der Framelits Formen Große Zahlen aus schwarzem Farbkarton ausgestanzt. Diese habe ich übereinander geklebt und als letzte Schicht nochmals die Ziffern aus dem Designerpapier Gänseblümchen darauf gebracht. Damit das Motiv besser wirkt, ist zwischen Karte und Zahl ein Element aus Pergamentpapier, das ich mithilfe der Framelits Formen Stickmuster ausgestanzt habe. Die Grußbotschaft ist mit Stempeln aus dem Set Bannerweise Grüße in Marineblau auf Flüsterweiß gestempelt. Den Abschluss bilden 3 Elemente Basic Strassschmuck und Silberfaden.

Hier noch mal die Lagen in einer Nahaufnahme. Sie liegen nicht 100-prozentig perfekt übereinander, aber das erkennt man am Ende gar nicht und hat so eher einen schlichten Schatten, wenn man die Karte etwas schräg hält.

Die Wirkung die ich mit dieser einfachen Technik erzielen konnte hat mich wirklich überrascht und ich denke ich werde sie auch noch in andern Projekten und mit anderen Elementen anwenden. Wenn ihr sie selbst einmal ausprobiert schreibt mir doch einen Kommentar mit euren Erfahrungen und Ergebnissen.

Aber bis dahin schaut euch doch mit mir zusammen an, was Maria P. Tolles gebastelt hat.

3 Gedanken zu „Lagenweise Glückwünsche

  1. Liebe Sophia,
    das ist wieder einmal ein Meisterstück geworden!
    Leider wirken Fotos niemals so wie das Original, so dass die Karte recht unspektakulär daherkommt. In der Seitenansicht sieht man dann erst den wahren 3D-Effekt.
    Ganz toll gelungen!
    Die Technik kommt gleich auf meine (viel zu lange) To-Do-Liste. Das Ergebnis bekommst du dann zu sehen (wird wohl noch ein paar Monate dauern).

    Bis bald und lass es dir gut gehen, Maria

  2. Tolle Technik Sophia, auch die Karte als Gesamtbild ist wunderschön. Die transluzente Lage mildert das Designpapier gut ab. Perfekt! Danke für den kleinen Bloghop:-) LG Anke

  3. Liebe Sophia,
    ja, Deine Karte ist wieder ganz toll geworden :).
    So eine werde ich bestimmt auch in nächster Zeit mal ausprobieren.
    LG Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)