BigShot ·Brusho ·Coloriert ·Designerpapier ·Geburtstagskarte ·Gestanzt ·Karten ·Stempelset

Happy Birthday, Simsalabim

Wie jedes Jahr ist der Januar für mich der Monat voller Geburtstage und damit auch der Monat, in dem ich am kreativsten sein muss. Da wollen Verpackungen und Karten gebastelt werden – und wie jedes Jahr will ich an dieser Stelle zumindest einen Teil davon zeigen.

Mein Glück ist aber auch jedes Jahr, dass im Januar der Frühjahr/Sommer-Katalog gültig wird. Und da in diesem dann meist auch neue Sets zum Thema Geburtstag zu finden sind, kann ich immer wieder aufs neue aus den Vollen schöpfen. Damit ist diesmal das folgende Projekt entstanden.

Als ich das erste mal den Frühjahr/Sommer-Katalog 2018 aufschlagen durfte, wusste ich sofort, dass ich mit dem Stempelset Zauberhafter Tag unbedingt eine Karte gestalten muss. Nachdem mir dann Sophia auch noch die Möglichkeiten der Brushos aufgezeigt hat, wollte ich beide Sachen miteinander kombinieren. Inspirationen fanden sich recht schnell und so war klar, dass der Magier die Figur der Wahl sein sollte. Da ich die Karte gern in einem Rotton halten wollte, entschied ich mich für Brilliant Red. Das Pulver brachte ich auf Aquarellpapier auf, von dem ich den entsprechend genutzten Teil vorher angefeuchtet habe. Leider habe ich ein wenig viel Pulver verstreut. Daher habe ich mithilfe eines Schwamms die überschüssige Farbe auf dem trockenen Papier verteilt, wodurch der Hintergrund eine interessante Färbung erhalten hat. Den Zauberer habe ich in Schwarz auf Flüsterweiß gestempelt, bei dem Glückwunsch habe ich hingegen Wildleder gewählt. Wildleder habe ich auch noch für den Motivhintergrund gewählt, die Grundkarte ist wieder in Flüsterweiß. Damit das Banner, auf dem der Spruch steht, nicht zu langweilig aussieht, brachte ich mittels eines Schwämmchens noch Akzente in Kürbisgelb an den Kanten auf. Grundsätzlich wäre die Karte nun schon bereit verschenkt zu werden, doch irgendwie fehlte noch eine Kleinigkeit. Abhilfe schafften da glitzernde Sterne, die ich, wie auch den Zauberer, mithilfe der Frameits Formen Märchenhaft ausgestanzt habe. Als Papier habe ich, wie auch für den glitzernden Streifen hinter der Figur, das Glitzerpapier Märchenzauber genutzt. Nun musste nur noch der Zauberer mit den Aquarellstiften, vermischt mit den Mischstiften farblich passend gestaltet und alles mit Klebemittel bzw. Dimensionals zusammengefügt werden.

Wie erwartet verfehlte die Karte ihre Wirkung nicht und sorgte nach einigem Erstaunen über das Motiv für große Freude beim Beschenkten und damit zu einem gelungenen Einstieg zu den Feierlichkeiten.

BigShot ·Geburtstagskarte ·Gestanzt ·Stempelset

Calling all Birthday-Heroes

Nachdem die erste Geburtstagskarte dieses Jahres, die ich für meine Kollegin gebastelt habe, gut ankam, musste natürlich auch für das zweite Geburtstagskind auf Arbeit eine schicke und vor allem passende Karte her. Ich habe hin und her überlegt welches der zahlreichen Geburtstagsstempelsets ich benutzen soll, aber keines schien das richtige zu sein. Entweder zu viel Schnörkel oder zu modern.
Da brachrte Sophia mich auf die Idee, dass ich doch schon immer mal eine Karte mit einem meiner Stempelsets gestalten wollte und dieses passt zu meinem Kollegen, wie kein anderes. Und so entstand die heutige Glückwunschkarte.

Gestepelt habe ich die Motive mit dem Set Calling All Heroes, das in Europa leider nie erschienen ist (was ich nicht verstehen kann). Aufgrund des Lieblings-Superhelden des Geburtstagskindes habe ich die Karte in Pazifikblau und Glutrot gehalten, damit es an die Farben von Superman erinnert. Die Sprechblase konnte ich dank der Word Bubbles Framelits Dies problemlos ausstanzen, die Sound Word Bubbles sind händisch ausgeschnitten. Das stilisierte konterfei von Clark Kent gab dem Thema dann den letzten Schliff.

Die Karte verfehlte ihre Wirkung nicht und sorgte für große Freude. Die Idee mit der Farbgebung wurde auch sogleich erkannt (Unverkennbar die Morgendämmerung, oder? ) und der Start in den Geburtstags-Arbeitstag war geglückt. Und ich werde heute gleich mal schauen, wer als nächstes Geburtstag hat. Schließlich brauch ich auch für denjenigen eine passende Karte.

Rudolf

Designerpapier ·Geburtstagskarte ·Karten

Start ins neue (Lebens-)Jahr

Normalerweise beginnt das neue Jahr meist damit, dass man sich ein wenig vom Stress der vergangenen Feiertage erholt und alles etwas ruhiger angehen lässt. Die Weihnachtskarten an alle Verwandten und Freunde sind zum Dezember jedes mal wieder viel Arbeit (aber auch eine große Freude) zu basteln und da können Papier und Bastelschere auch mal eine Zeit in ihrem Schubfach ausruhen.

Oder man beginnt im Januar gleich wieder mit vielen Karten für viele Leute, so wie bei mir. Da im ersten Monat des Jahres sowohl Familienmitglieder als auch Arbeitskollegen ihren Geburtstag feiern, bekomme ich gleich wieder einige Möglichkeiten ein paar Karten zu gestalten.

Die erste dieser Glückwunschkarten geht an eine Arbeitskollegin. Eigentlich wollte ich etwas mit Kuchen, Konfetti und einem großen Banner machen. Aber nachdem ich lediglich die Teile der Törtchen Elementstanze zusammengefügt und platziert hatte, gefiel mir das Ergebnis auf Anhieb.


Trotz der Einfachheit ist sofort klar, zu welchem Anlass die Karte verschenkt wird und diese Tatsache fand ich so toll, dass ich gar nicht anders konnte als auf all den Pomp und Glitter zu verzichten und mich auf das zu konzentrieren, was wirklich wichtig ist: Die Glückwünsche für das Geburtstagskind. Besonders angenehm empfand ich es, dass ich viele kleine Reste von verschiedenen Designerpapieren verwenden konnte und dadurch auch der Papiervorrat geschont wurde.

Die Glückwunschkarte kam beim Geburtstagskind auch gut an, was mich natürlich sehr freute. Doch das ist kein Grund mich auszuruhen, denn der nächste Geburtstag kommt ganz sicher. Ziemlich bald sogar …

Rudolf

BigShot ·Einladungskarte ·Gestanzt

Eine Einladung zum Entkommen!

Zu Sophias diesjährigem Geburtstag wollte ich ihr wieder einmal etwas außergewöhnliches schenken. Immerhin hat man nicht jedes Jahr einen schnapszahligen Geburtstag. Nach einer Doku, die wir irgendwo über Room Escape Events gesehen haben, wuchs in ihr der Wunsch, eine solche auch einmal zu erleben. Und so stand gewissermaßen schon fest, was es dieses Jahr zu ihrem Ehrentag geben sollte.

Da man eine solche Herausforderung natürlich nicht allein bestreitet, mussten noch ein paar Freunde als Verstärkung eingelden werden. Da ist es natürlich von Vorteil, ein gewisses Arsenal an Stempeln, Stanzen und Papieren zur Verfügung zu haben. Das Ergebnis sollte ein wenig auf das einstimmen, was da kommen mag. Nach ein paar missglückten Versuchen kam dann das folgende dabei heraus:

00249

Die größte Schwierigkeit bei dieser Karte war das Schlüsselloch. Am Ende konnte ich es mittels 1″-Loch- und Fähnchenstanze so realisieren, dass es so ohne Probleme bei mehreren Karten nahezu identisch produziert werden konnte.

Die Einladungen kamen dann auch gut an, genau wie das Geschenk, das ein großer Erfolg war. Die Feier danach war ein schöner Abschluss dieses schönen Tages. Und ich bin nun schon wieder am Sammeln von Ideen, was ich nächstes Jahr für eine Einladungskarte basteln kann.

Blogbeiträge

Geschüttelt? Ich bin gerührt!

Es gibt Situationen, da ist es gut, wenn man tolle Kollegen hat, die mit Rat und vor allem auch mit Tat zur Seite stehen. So bekommt man Hilfe und Unterstützung, wenn man sie braucht. Da auch ich dessen vor Kurzem erst wieder bewusst geworden bin, wollte ich mich natürlich auch angemessen mit einer kleinen Aufmerksamkeit bedanken. Und was liegt da näher, als eine kleine Karte zu basteln.

Da Sophia von ihrem Ausflug zur OnStage in Düsseldorf eine schicke Schüttelkarte mitgebracht hat, verspürte auch ich den Reiz dieses einmal auszuprobieren und folgendes kleines Kärtchen ist dabei herausgekommen:

00237

Mit dem Stempelset Cheerful Critters wollte ich schon länger mal etwas basteln, da mir die Stempel darin sehr gut gefallen (wie eigentlich alles mit lustigen Cartoontieren, aber das ist eine andere Geschichte). Es lag nahe, die Botschaft auf das Schild zu bringen. Glück hatte ich, da die Danksagung aus dem Set Ganz schön aufgeblasen sowohl von der Größe her als auch vom Inhalt wunderbar zum Hauptmotiv der Bastelei passte. Kleine Akzente habe ich dann noch mit einem Motiv aus dem Set Confetti am Rahmen gesetzt.
Von der Farbauswahl war ich am Ende selbst ein wenig überrascht, da ich weder Taupe (die Grundfarbe der Karte) als auch Melonensorbet (die Farbe des Schriftzuges) vorher sonderlich mochte. Nun muss ich diese Meinung aber unbedingt revidieren und zugeben: Diese beiden Farben sind toll! Als Farben für den Bären dienten mir außerdem Savanne für das Fell und Grasgrün, Glutrot und Pazifikblau für den Pullover. Das Tier selbst wurde in Espresso auf Vanille Pur-Papier gebracht.

Ein Schüttelkarte wäre aber keine solche, würde nichts zum Schütteln unter dem Rahmen mit der Folie sein. Daher nutzte ich mit den Accessoires Pailletten Metallfarben etwas Neutrales aber durchaus Passendes.

Das Ergebnis wurde begeistert aufgenommen, was mich natürlich freut. Das Konzept Schüttelkarte finde ich durch dieses Projekt nun auch so spannend, dass ich sicher noch die ein oder andere davon basteln werde.

Bebändert ·Stempelset ·Verpackt

Dino-tastischer Geschenkbeutel

Wenn man selbst oder, wie in diesem Fall das eigene Kind, zu einem Geburtstag eingeladen wird, dann steht an erster Stelle meist die Frage nach einem passenden Geschenk. Hat man dieses aber einmal gefunden, folgt die Suche nach der passenden Verpackung. Zwar könnte man auch ganz einfach Geschenkpapier oder einen Geschenkbeutel kaufen, aber das wäre zu langweilig. Und so musste natürlich auch eine selbst gebastelte Geschenkverpackung her, als unsere Tochter zum Geburtstag eines Kindergartenfreundes eingeladen wurde.

Damit sie das Präsent entsprechend schön überreichen konnte, wurde zum Gift Bag Punch Board gegriffen. Da die Tasche am Ende etwas größer ausfallen musste, wurden einfach 2 DIN A4-Seiten Türkis verwendet, welche jeweils bei 1 cm (Kleberand) gefalzt wurden und dann nochmals Falzen für die Seitenwände, ausgerichtet am Kleberand, gezogen wurden. Der Rest waren Front- bzw. Rückseite. Nachdem er dann auch bestempelt war, konnte der Geschenkbeutel zusammengeklebt werden.

00215

Als Papierfarbe wurde Türkis ausgewählt, ebenso für die Stempel, die zum Dekorieren genutzt wurden. Als Set kam dabei Dino-Party zum Einsatz – denn welcher normale Mensch wird bei Dinosauriern nicht verrückt vor Freude?!? Um den Kontrast zwischen den Farben nicht zu extrem werden zu lassen, kam als Henkelfaden eine Kordel in Flüsterweiß dazu.

So konnte das Geschenk dann dem Geburtstagskind überreicht werden, das sich auch sehr gefreut hat – nicht nur über die Verpackung.

Designerpapier ·Geburtstagskarte ·Gestanzt ·Karten ·Stempelset ·Umschlag

Herzliche Glückwünsche

Im Freundeskreis stand mal wieder ein Geburtstag an. Und da entsprechende Freundin dank eines strategisch platzierten Weihnachtsgeschenkes Gefallen an Stampin‘ Up! Produkten gefunden hat, war es nur logisch, dass ich wieder zu Stempel und Papier greife, um eine kleine Glückwunschkarte zu basteln. Nun ist es so, dass wir es alle mit dem Erwachsenwerden nicht ganz so genau nehmen, weshalb eine Karte, die ebenso für einen Menschen jüngeren Alters geeignet wäre, die richtige Wahl war. Herausgekommen ist dabei Folgendes:

00177

Genutzt habe ich, wie schon in diesem Projekt vorangig das Stempelset Töröö!, da mir dieses unglaublich gut gefällt, sowie einen Schriftzug aus dem Set Sketched Birthday. Als Grundkarte diente mir ganz klassisch Flüsterweiß und zum Bestempeln habe ich Papier in Mattgrün verwendet. Der Elefant bekam (ganz nach der Sendung mit der Maus) eine blaue Farbe, genauer gesagt Marineblau, während das Glückwunschbanner in Kürbisgelb gehalten ist. Für Hut und Herzen kam Glutrot als Stempelfarbe zum Einsatz, ebenso für den selbstverfassten Fußnotentext. Als kleines i-Tüpfelchen verzierte ich noch den Umschlag mit einem Häschen aus dem Set Perfect Postage, gestempelt auf Designerpapier und mit passender Briefmarkenstanze ausgestanzt.

Das Leuchten in den Augen und die Freude des Geburtagskindes haben die Mühe auf jeden Fall gelohnt und wer weiß, was der nächste Geburtstag bringt, denn der Postbote hat schon wieder die nächste Ladung Material gebracht, diesmal sogar mit Stempelsachen für mich. Ich freu mich schon darauf, die auszuprobieren.

Rudolf

Geburtstagskarte ·Karten

Auf einen Klassiker

Ich muss es zugeben: Mittlerweile hat Sophia mich soweit gebracht, dass ich (Geburtstags-)Karten nicht mehr kaufe, sondern mit großer Freude selbst bastele. Das spart nicht nur Zeit bei der Auswahl passender Motive und eventuellem Ärger, wenn man nichts findet (dass das Selbstbasteln auch zeitaufwendig ist, beachten wir jetzt einfach mal nicht), sondern bringt auch die Möglichkeit, eine Karte passend auf den Beschenkten zuzuschneiden.

Da nun einer meiner besten Freunde morgen seinen Geburtstag feiert, war es mal wieder an der Zeit, Sophia bei ihren Vorbereitungen zum Dawanda-Markt in Leipzig zu stören und die Stempel zu bemühen.

Und herausgekommen ist dabei die folgende Karte:

00172

Ganz schlicht habe ich das Papier in Savanne (passend zum Umschlag) und Honiggelb, das ich vom Farbton her sehr mag, gewählt. Wildleder als Stempelfarbe und zum ausmalen des Pullovers Glutrot und Türkis, passten für mich dann bestens zum Papier. Das Konfetti ist dann noch mit Honiggelb als Akzent und Platzfüller gesetzt.

Seit ich im Katalog die Cheerful Critters gesehen habe, wollte ich sie haben und benutzen. Jetzt hatte ich endlich die Gelegenheit dazu.

Ich bereite nun aber mal den Kuchen für die Feier und werde dem Ergebnis dann eventuell auch einen Post widmen,

Rudolf

Challenge ·Grußkarten ·Karten

Kommt ein Vogel geflogen …

Oder im Falle dieser Karte eher ein Heißluftballon, der vom besungenen Vogel begleitet wird. Den Gruß hat er dennoch dabei, während er da so durch die Lüfte fährt. Und so kommt die kleine Liebenswürdigkeit auch nach langem Weg zum Empfänger.

00160

Ich denke, dass sich auf diese Art und Weise überbracht, sicher jeder einen Gruß und einen Kuss – sei es von der Mutter oder irgendeiner anderen lieben Person – wünschen würde.

Rudolf

 

BigShot ·Geburtstagskarte ·Gestanzt ·Kartenset ·Stempel ·Stempelset ·Umschlag

Eine bunte Sache

Wie schon erzählt, ist der Januar bei mir auf Arbeit ein Monat der Geburtstage. Dass da immer eine schicke Karte parat sein muss, versteht sich auch von selbst.

Wie beim letzten Mal schon geschrieben, war ich mit meiner ersten Karte diesen Monat nicht ganz zufrieden und habe dies als Anlass genommen, ein wenig mehr zu üben. Und was soll ich sagen, diesmal bin ich wesentlich zufriedener mit dem Ergebnis:

00145

Als Stempel dienten mir diesmal Motive aus den Sets Törööö!, Prosit! und Sketched Birthday für die Karte. Ein Gruß für alle Fälle und Perfect Postage waren die Lieferanten für die Stempel, die den Umschlag verschönert haben. Papier habe ich für die Karte in Flüsterweiß und Mattgrün verwendet, die Briefmarke auf dem Umschlag in Vanille Pur gestaltet. Um den Glückwunsch möglichst bunt zu gestalten, nutzte ich Lagunenblau, Marineblau, Kürbisgelb und Schwarz für die Motive und Espresso für die Schrift. Die Sprechblase habe ich aus den Framelitzformen Sprechblasen (wer hätte das gedacht!).

Damit bleibt noch eine Glückwunschkarte in diesem Monat. Ich bin selbst schon gespannt, wie die am Ende aussehen wird. Ich hab da auch schon ein paar Ideen …

Rudolf