BigShot ·Brusho ·Coloriert ·Designerpapier ·Geburtstagskarte ·Gestanzt ·Karten ·Stempelset

Happy Birthday, Simsalabim

Wie jedes Jahr ist der Januar für mich der Monat voller Geburtstage und damit auch der Monat, in dem ich am kreativsten sein muss. Da wollen Verpackungen und Karten gebastelt werden – und wie jedes Jahr will ich an dieser Stelle zumindest einen Teil davon zeigen.

Mein Glück ist aber auch jedes Jahr, dass im Januar der Frühjahr/Sommer-Katalog gültig wird. Und da in diesem dann meist auch neue Sets zum Thema Geburtstag zu finden sind, kann ich immer wieder aufs neue aus den Vollen schöpfen. Damit ist diesmal das folgende Projekt entstanden.

Als ich das erste mal den Frühjahr/Sommer-Katalog 2018 aufschlagen durfte, wusste ich sofort, dass ich mit dem Stempelset Zauberhafter Tag unbedingt eine Karte gestalten muss. Nachdem mir dann Sophia auch noch die Möglichkeiten der Brushos aufgezeigt hat, wollte ich beide Sachen miteinander kombinieren. Inspirationen fanden sich recht schnell und so war klar, dass der Magier die Figur der Wahl sein sollte. Da ich die Karte gern in einem Rotton halten wollte, entschied ich mich für Brilliant Red. Das Pulver brachte ich auf Aquarellpapier auf, von dem ich den entsprechend genutzten Teil vorher angefeuchtet habe. Leider habe ich ein wenig viel Pulver verstreut. Daher habe ich mithilfe eines Schwamms die überschüssige Farbe auf dem trockenen Papier verteilt, wodurch der Hintergrund eine interessante Färbung erhalten hat. Den Zauberer habe ich in Schwarz auf Flüsterweiß gestempelt, bei dem Glückwunsch habe ich hingegen Wildleder gewählt. Wildleder habe ich auch noch für den Motivhintergrund gewählt, die Grundkarte ist wieder in Flüsterweiß. Damit das Banner, auf dem der Spruch steht, nicht zu langweilig aussieht, brachte ich mittels eines Schwämmchens noch Akzente in Kürbisgelb an den Kanten auf. Grundsätzlich wäre die Karte nun schon bereit verschenkt zu werden, doch irgendwie fehlte noch eine Kleinigkeit. Abhilfe schafften da glitzernde Sterne, die ich, wie auch den Zauberer, mithilfe der Frameits Formen Märchenhaft ausgestanzt habe. Als Papier habe ich, wie auch für den glitzernden Streifen hinter der Figur, das Glitzerpapier Märchenzauber genutzt. Nun musste nur noch der Zauberer mit den Aquarellstiften, vermischt mit den Mischstiften farblich passend gestaltet und alles mit Klebemittel bzw. Dimensionals zusammengefügt werden.

Wie erwartet verfehlte die Karte ihre Wirkung nicht und sorgte nach einigem Erstaunen über das Motiv für große Freude beim Beschenkten und damit zu einem gelungenen Einstieg zu den Feierlichkeiten.