Geburtstagskarte ·Karten

Auf einen Klassiker

Ich muss es zugeben: Mittlerweile hat Sophia mich soweit gebracht, dass ich (Geburtstags-)Karten nicht mehr kaufe, sondern mit großer Freude selbst bastele. Das spart nicht nur Zeit bei der Auswahl passender Motive und eventuellem Ärger, wenn man nichts findet (dass das Selbstbasteln auch zeitaufwendig ist, beachten wir jetzt einfach mal nicht), sondern bringt auch die Möglichkeit, eine Karte passend auf den Beschenkten zuzuschneiden.

Da nun einer meiner besten Freunde morgen seinen Geburtstag feiert, war es mal wieder an der Zeit, Sophia bei ihren Vorbereitungen zum Dawanda-Markt in Leipzig zu stören und die Stempel zu bemühen.

Und herausgekommen ist dabei die folgende Karte:

00172

Ganz schlicht habe ich das Papier in Savanne (passend zum Umschlag) und Honiggelb, das ich vom Farbton her sehr mag, gewählt. Wildleder als Stempelfarbe und zum ausmalen des Pullovers Glutrot und Türkis, passten für mich dann bestens zum Papier. Das Konfetti ist dann noch mit Honiggelb als Akzent und Platzfüller gesetzt.

Seit ich im Katalog die Cheerful Critters gesehen habe, wollte ich sie haben und benutzen. Jetzt hatte ich endlich die Gelegenheit dazu.

Ich bereite nun aber mal den Kuchen für die Feier und werde dem Ergebnis dann eventuell auch einen Post widmen,

Rudolf