Anhänger ·Anleitung ·Bebändert ·BigShot ·Geprägt ·Gestanzt ·Geswapt

Swap-Anleitung: Ausstecher-Anhänger

Ein Bild sagt ja bekanntlich mehr als tausend Worte.
Ich hoffe, euch gefällt meine diesmalige Präsentation der Anleitung!

Anleitung des Swaps zur OnStage 2017

Mit einem Klick auf das Bild erhaltet ihr eine größere Auflösung der Datei.
Ich wünsche euch viel Freude beim Nachbasteln!

Anderes ·Blogbeiträge ·Demo ·Geswapt ·Katalog

OnStage 2017 in Mainz

Es war mal wieder ein tolles Event, mit vielen großartigen Demonstratoren!

Die morgendliche Schlange an der Anmeldung ernüchterte erstmal, aber keine zwei Minuten später fand man sich in einem Gespräch mit jemand Wildfremden wieder. Es wurde sogleich geswapt und sich über die Erwartungen ausgetauscht.
Nach erfolgreicher Anmeldung begann die Sitzplatzsuche – und die nächste Überraschung stand bevor: Sooo viele Demos in einem Raum!

Es war toll, wenigstens einen winzigen Bruchteil kennenzulernen und bekannte Gesichter zu begrüßen. Auch die ganzen Swaps waren überwältigend! Und ebenso hoffe ich, dass euch mein Swap gefällt. Mit klick auf das folgende Bild findet ihr meinen Beitrag mit der Anleitung.

Swap zur OnStage 2017

Es war auch mal toll, mit dem gesamten Team selbst-gestempelt mitsamt »Mama« Anke auf der OnStage zu sein! Eine großartige Team-Erfahrung, die uns als Team noch ein wenig näher zusammen bringt (nicht nur im Doppelbett ). Zu finden sind sie im Internet unter: Maria E., Anke, Andrea und Maria P. – vielleicht habt ihr ja auch mit ihnen geswapt?

Team selbst-gestempelt mit »Mama« Anke

Natürlich war es für uns Demos eine große Freude, schon einen ersten Blick in den Frühjahr/Sommer-Katalog werfen zu dürfen. Ich kann euch sagen: Es wird mal wieder großartig!! Und damit lasse ich euch noch ein wenig zappeln, bis wir den Katalog offiziell verteilen dürfen!

Wir sehen uns hoffentlich wieder – hier auf dem Blog oder zur nächsten OnStage!

Anhänger ·Anleitung ·Designerpapier ·Geprägt ·Gestanzt ·Geswapt ·Stempel ·Stempelset

Swap-Anleitung: Explodierender Anhänger

Hier nun endlich die bebilderte Anleitung von meinem Swap „Explodierender Anhänger“ von dem Überregionalen Treffen von Stampin’ Up! in Mainz. Ich wusste nicht so recht, wie ich den Swap bezeichnen sollte. Finde den Namen aber irgendwie witzig

Die Anleitung ist in anderen Farben gefertig, ich gebe aber alle Angaben von meinem eigentlichen Swap an.

Materialliste:
* Farbkarton in Flüsterweiß
* Farbkarton in Pistazie
* Farbkarton in Altrosé
* Stempelfarbe in Altrosé
* Stempelfarbe in Calypso
* VersaMark
* Prägepulver Klarlack
* Designerpapier „Gala-Soiree“

Werkzeugliste:
* Papierschneider
* Falzbein
* Erhitzungsgerät
* Gewellter Anhänger
* Eckstanze (Project Life)
* Mini-Schmetterling
* Stempelset Schmetterlingsgruß

Stampin' Up! Anleitung » Schmetterlingsgruß » Altrosé, Calypso, Flüsterweiß, Pistazie » Gala-Soiree » Eckstanze PL, Gewellter Anhänger, Mini-Schmetterling » VersaMark, Klarlack » #SU

Ich versuche ja immer so optimiert und effizient (also mit möglichst wenig Verschnitt) wie möglich zu arbeiten. So ergeben sich meistens die Maße.

In diesem Falle war die Breite des Swaps von 2 Zoll gegeben, da ich gerne die Stanze Gewellter Anhänger verwenden wollte. Die Länge probierte ich mit dem einfachsten Maß – einem halben A4-Blatt – aus und war damit zufrieden. Das „Innere“ durfte durch den Anhänger bedingt nicht größer als 10 x 10 cm sein. Da war es ja geradezu Zufall, dass aus einem A4-Blatt 6 quadratische Stücke mit dem Maß 9,9 x 9,9 cm zugeschnitten werden konnten. Diese wurden nach der verlinkten Anleitung gefaltet (vorher natürlich gefalzt, da es bei dieser Papierstärke einfach besser aussah) und hinein geklebt. Die Banderole ist ein 3/4-Zoll-breiter Streifen aus Designerpapier, der bei den Maßen 5,1 cm // 5,4 cm // 10,6 cm // 10,9 cm gefalzt und bei 11,9 cm zurechtgeschnitten wurde. Zur Zierde ein Blümchen in Klarlack und ein Schmetterling mit halbem Dimensional auf der Banderole und schon war der Swap fertig.

Mein Swap.

Ich hoffe, er gefällt Euch und meine bebildere Anleitung ist verständlich genug erklärt.

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Blogbeiträge ·Geswapt

Viele Anregungen dank neuer Swaps

Ich habe ja schon erwähnt, dass ich so einige (ingesamt 93 – sofern ich mich nicht verzählt habe) Swaps in Mainz ertauschen konnte. Dies ist daher die erste Runde, mit etwas weniger als die Hälfte der Swaps. Die Restlichen folgen. An dieser Stelle auch vielen Dank an Euch, die ihr mit mir getauscht habt – das sind wirklich tolle Projekte!

Ich habe immer im Bildtitel die URL (wenn nicht vorhanden, den Namen) angegeben, von wem derjenige Swap stammt. Leider ging es nicht direkt zu verlinken, daher müsstet ihr die gewünschte URL einfach aus dem Titel unter dem Bild herauskopieren.

Ich wünsche Euch viel Freude beim Entdecken meiner wunderbaren Schätze!

Anderes ·Anhänger ·Anleitung ·Bebändert ·Gestanzt ·Geswapt ·Stempel

Swap-Anleitung: Turnier-Schleife

Heute versuche ich mich in meiner ersten bebilderten Anleitung:
Mein Swap „Turnier-Schleife“ von der Stampin‘ Up! Städte-Tour 2014 in Leipzig.

Materialliste:
* Farbkarton in Flüsterweiß
* Farbkarton in Saharasand
* Farbkarton in Lagunenblau/Brombeermousse/Orangentraum
* Stempelfarbe in Lagunenblau/Brombeermousse/Orangentraum
* Besticktes Satinband in Lagunenblau/Brombeermousse/Orangentraum
* Knöpfe aus „Bunter Basar“ (altes Zubehör-Set)

Werkzeugliste:
* Falzbrett
* Kreisstanze 1-1/4″
* Wellenkreisstanze 1-3/4″
* Stempelset Spruch-Reif

00124

Begonnen habe ich mit dem erstellen der „Rückseite“ am Computer. Als Erinnerung an die Städte-Tour gab’s einen passenden Post auf meinem Blog verlinkt und natürlich noch meinen Namen verewigt. Das Ganze 30 Mal auf Flüsterweiß gedruckt und mit der 1-1/4″ Kreisstanze ausgestanzt. Danach kam der In Color-Farbkarton mit der 1-3/4″ Wellenkreisstanze dran – auch 30 Mal. Nun immer Reihe für Reihe in der passenden Farbe den Stempel „Erobere die Welt“ aus dem Set Spruch-Reif auf Flüsterweiß gestempelt und wieder mit der 1-1/4″ Kreisstanze ausgestanzt. Anschließend habe ich etwas mehr als 12 cm von dem jeweiligen bestickten Satinband abgeschnitten (immer 10 Stück). Der Bogen Saharasand wurde der Länge nach alle 1/4″ gefalzt und den Rest von knapp 2 mm abgeschnitten. Somit war der Bogen nur noch etwa 208 x 298 mm groß. Soweit die Vorbereitungen.

Als Erstes habe ich nun das Band leicht versetzt geknickt und mit einem Gluedot etwas unterhalb der Mitte auf den Wellenkreis geklebt. Darüber das Klebemittel der Wahl. Ich habe Selbstklebestreifen und – damit es schneller geht – extra dafür bestellte Kreis-Klebepunkte (Durchmesser ca. 2 cm – nicht von Stampin‘ Up!) verwendet. Jetzt erstmal umdrehen und auf die Rückseite den bedruckten Kreis kleben und in die Mitte einen kleinen Magneten setzen (auch nicht von Stampin‘ Up!).
Auf die Knopfrückseite den Gegenstück-Magneten kleben und erstmal noch beiseite legen.
Nun habe ich von dem gefalzten Saharasand eine Streifen von 1,5 cm an der kurzen Seite abgeschnitten (also 15 x 208 mm). Den Streifen habe ich nachgefaltet und am Ende mit Selbstklebestreifen zusammen geklebt. Aus diesem Kreis habe ich eine Rosette geformt. Hier kommt der kniffligste Part. Nachdem ich das Papier vorgeformt hatte, wiederholte ich das Ganze auf der Vorderseite von dem Wellenkreis: Kreis mittig drauf und erneut Rosette formen – dabei aber nicht zu fest zudrücken, damit nix an der falschen Stelle angeklebt wird, falls es nicht gleich perfekt rund liegt. Darauf wurde der bestempelte Kreis geklebt.
Knopf auf die Rückseite nicht vergessen.

Und fertig waren jeweils 10 Turnier-Schleifen in Lagunenblau, Brombeermousse und Orangentraum!

Jetzt kann es ans Hemd gesteckt oder für den Kühlschrankt verwendet werden.

Ich hoffe es soweit verständlich rüber gebracht zu haben!
Und falls ihr einmal eine ähnliche Turnier-Schleife bastelt, würde ich mich über Bilder Eurer Ergebnisse freuen

Viel Spaß beim Selberbasteln!

Blogbeiträge ·Geswapt

Toller Tausch-Tag!

Ich weiß, eine eher schlechte Alliteration, aber mir wollte einfach nix Besseres einfallen. Und der Vorschlag meines Mannes („Tausch-Geschäfte“) klang mir eher etwas zu konspirativ.

Hier aber nun die Swaps, die ich gestern zur Stampin‘ Up! Städte-Tour in Leipzig erhalten habe.

00116

00117

Für meine allerersten Swaps von einer Stampin‘ Up!-Versanstaltung möchte ich mich bei Euch allen ganz herzlich bedanken!

Ein dickes Danke an:
Silvia Braunöder, Jana Henke, Virginia Heilfort Ocampo, Franziska Jahn, Grit Jarausch, Tanja Köppens, Sylvia Leskowitz, Franziska Manko, Sylvia Michael, Iris Müller, Aniko Nagy, Katharina Prag, Mandy Przybilla, Monique Roth, Maria Rudolph, Auriette van Tastik, Ireen Urlaub, Bärbel Queck, Grit Wachsmuth.

An die lieben „Aktions-Schenker“ (Rezepte, Tee, Marmelade, uvm.) – ich werde versuchen alles zu testen und nach Möglichkeit hier auch dann darüber zu berichten

Ich wünsche Euch allen eine gute Nacht und einen guten Start in die neue Woche!

Blogbeiträge ·Geswapt ·Sale-A-Bration

Städte-Tour Leipzig 2014

Als Erstes: TOLL WAR’S!

Vielen Dank an das tolle Stampin‘ Up!-Team, die ihr vorbereitet, vorgetragen und präsentiert habt! Aber vor war es einmal schön, andere Demonstratoren kennenzulernen.

Kamen einige doch von weiter her – da es leider der einzige Termin im „Osten“ war. Aber das Versprechen, wiederzukommen und zur nächsten Tour sogar mehr Städte zu besuchen freut mich auf jeden Fall.

Ich bin schon ganz gespannt – heute Abend in Ruhe (wenn das Kindelein im Bett ist) – alle Swaps der Reihe nach zu entdecken. Es ist mein erstes Mal – und das macht es besonders spannend! Und ich bin schon total neugierig!

Ich hoffe auch, mein Swap gefällt Euch!
Eine Anleitung/Inspiration gibt es in HIER einem extra Blogpost.

Die Veranstaltung hat Stampin‘ Up! noch familiärer und für mich persönlich emotionsverbundener gemacht! Das war ein tollen Erlebnis, was mich auf viele weitere freuen lässt und motiviert, zu so vielen Verstaltungen wie möglich zu kommen – und ja, auch irgendwann möchte ich einmal die Prämienreise miterleben!

Schön waren auch die ersten Einblicke in die bald erscheinende Sale-A-Bration-Broschüre. Der Anfang hat micht nicht wirklich umgehauen (ja, das „nö“ war von mir) – aber es zeigt mir mal wieder, wie unterschiedlich die Geschmäcker sind. Und dass Stampin‘ Up! sich immer wieder dir Herausforderung stellt, für alle etwas dabei zu haben. Es wurde immer besser mit den Produkten der Broschüre und am Ende kann ich es gar nicht abwarten, endliche die SAB-Proukte „verdienen“ zu können!

Und ich denke, Euch wird es (dann) nicht anders gehen!

Vielen Dank nochmal für die tolle Veranstaltung!